brainsource.at - template
zur Hauptnavigation springen  zur Servicenavigation springen  zum Inhalt springen  zu den Zusatzinformationen springen  zur Zusatznavigation springen 



Servicenavigation



Zusatzinformationen



Warum sollten Führungskräfte ihr Gehirn verstehen?

Das Gehirn ist das wichtigste Organ des Menschen. Es ist unersetzlich als Steuerzentrum für den menschlichen Körper und Träger der menschlichen Persönlichkeit.

100 Milliarden Nervenzellen (Neuronen) kommunizieren über 100 Billionen Verbindungsstellen (Synapsen) miteinander. Sie bilden ein gewaltiges Netzwerk, in dem Informationen verschoben und erzeugt werden.

Was leitet uns bei unseren Handlungen und Entscheidungsprozessen?

Die Gehirnforschung zeigt sehr deutlich, welche Wege unser Unbewusstes vorschlägt und wie die Ratio dem Gefühl nachfolgt. Sie zeigt auch, was Menschen in verschiedenen Situationen beeinflusst und lässt Schlüsse ziehen, wie wir diese Erkenntnisse im Umgang mit Menschen sinnvoll und im Sinne unserer jeweiligen Stärken nutzen können.

Unser Gehirn ist ein Bilder erzeugendes Organ und das Leben ein Bilder generierender Prozess. Dementsprechend braucht es auch in Führungsaufgaben mehr als die reine Ratio: Gefühle sind nicht das Gegenteil von Verstand, sondern das Werkzeug, unsere Potenziale zu heben.

Es geht nicht darum zu verstehen, wie das Gehirn funktioniert, sondern darum, sein Hirn zu benutzen, um zu verstehen, wie das Leben funktioniert. G. Hüther